Termin

Stammtisch

Von Der Wirt am 14.01.2010 18:13
*scheint kurz eingenickt zu sein*

Von Herr Barvedis am 14.01.2010 15:35
Ah, löblich wenn es eure Neugier zuläßt berichte ich gerne was man als Diener Mokoschas als Tagewerk verrichtet. Als Imker geht es zumeist um die Pflege eines Schwarms, dem Schleudern von Waben und der darausfolgenden Honiggewinnung......"Schlürf".....dann dem abkeilen von Bienenwachs für sagen wir mal Kerzen, Kosmetika oder den Pollen für Blutstillende Wundpasten......"Schmauch".....da wären dann noch im besonderen die Königinnenzucht, das bereiten oder umsiedeln eines neuen Staates........ aber es ist auch möglich im Tanz des Bienenfluges zu lesen um einen kurzen Blick in die Zukunft zu werfen......ja, ich habe etwas gesehen.........."Kurzes Schweigen"............Wenn ich so weiter trinke werde ich Mogen mit einem Werwolf erwachwen..."Lacht".....Was gibt es eigentlich neues in der Welt.....ein paar Taler zu verdienen wäre nicht schlecht... was meintet ihr...

Von Der Wirt am 14.01.2010 12:42
Einen Moment noch, der Herr mit dem Federhut bekommt noch eine Runde an seinen Tisch.
Dann satze ich mich gerne zu Euch um Euren Geschichten zu lauschen, guter Mann aus dem Norden. Und dann gehen wir auch dem Geheimnis Eurer Verbände auf den Grund - nicht dass sich unter Euren Leinen eiserne Fesseln verbergen - hohoho ...
*geht und bedient Gäste*

Von Kiaras Sarostes am 14.01.2010 10:25
Peraine sei Dank soll es nicht die Pest gewesen sein,... *setzt sich* ... Imker sagtet Ihr? ... was macht ein Imker? ... und was führt einen offenbar so vorzüglichen wie redlichen Bornländer in diese Gegend? Ihr gestattet doch, oder?
*ah* Danke für den Met... und Bogenbauer zugleich? ... Mich deucht das Bornland ist doch weiter weg, als man als unkundiger Landsmann des wunderschönen Lieblichen Feldes denken soll... weit gereist seid Ihr.

Von Herr Barvedis am 13.01.2010 12:48
Ach ihr fragtet was ich tue, so sage ich euch von allem etwas. Sei es zur rechten Zeit ein Imker, dann ein Bogenbauer oder Holzschnitzer und wenn es dann sein muß ein Händler der diese Warengüter veräußert...."Schmauch"....als Norbarde sollte man in diesen wilden Zeiten schon mehr als ein Feuer im Eisen haben......wenn ihr versteht was ich meine....Jaja mwin Weg führte mich über die Stoerebrandt-Passage ins Svellttal...dann weiter bis in diese beschauliche Stube....nunja...was einem Reisenden halt widerfährt...belanglos..."Schlürf".....aber damals als unsere Wagenburg von.....ja bei Mokoscha es ist wahr....bestimmt ein Dutzend mit glühenden Augen....oh sicher sprühten ihnen Feuerlanzen aus dem feisten Arsch....Aber nochmal zu einem anderen Thema...meinen neuen Tischgenossen kenne ich nur seit eben...jaja als Reisender macht man so seine Bekanntschaften...."Schmauch"....aber steht doch nicht so da und setzt euch zu uns.."Herr Wirt drei Met"....."Ein kurzer Blick auf beide Händepaare"...Ich vergaß was sagtet ihr noch einmal ist mit euren Händen... verbrannt, Pest oder dar die schwarze Fäule....."Stühle rücken"....äh....was sagtet ihr...."Hust"....

Von Kiaras Sarostes am 13.01.2010 09:26
Oh, habt Dank für den vortrefflichen Met!
Ihr seid Bornländer? Das hätte ich gar nicht gedacht,... so kamt Ihr mir ... verzeiht... irgendwie maraskanisch vor.
Doch dies,... wiederum mögt Ihr mir verzeihen, werter Herr Bornländer, mag' meinem ungeschulten Auge geschuldet sein.
Gewiss mag' ich Euch ein wenig irritieren... eine so karge und zerlumpte... hrm... Kluft mag wohl das richtige Wort für den elenden Zustand meiner Gewandung sein, und die Bitte um eine Mildgabe... natürlich möchte ich Euch, meinem bornländischen Freund, an dieser Stelle meinen tiefen Dank in Erinnerung rufen... nun... wo war ich stehen gelieben? Mich deucht... ja... meine Gewandung... nun, wo kein Silber ist, kein Kreuzer mehr, da sollte einem wohl leider nichts anderes übrig bleiben... wenngleich meine Rede wohl nicht die der Gosse ist, ... wie wahr... aber lasst euch dies näher erläutern: Man kennt mich unter dem Namen Kiaras Sarostes ya Cuslicon... ich bin weitgereist, um dieses herrliche Schankhaus besuchen zu können. Nun... und einer wohl bürgerlichen Profession komme ich indes nicht nach... seht nur *zeigt Arme und Hände vor* *alle bandagiert* ... ein Kinderleiden aus jungen Tagen... *hust* *schlürf*... mir ist es leider vergolten einem anständigen Beruf nachzugehen, nichts weiter um Mildtätigkeit zu bitten soll mir geblieben sein.

Von Der Wirt am 13.01.2010 00:34
Herr Bavedis und wie war Euer Name noch gleich - achja, Sarostes, dürfte ich Euch bitten eine Notiz in meinem Gästebuch zu hinterlassen, damit auch jeder weiss, wer meine Gäste waren. Denn mir deucht, Aventurien wird in Kürze Eure Namen kennen.
Ach und hättet ihr etwas dagegen, wenn meine überaus begabte Tochter ein Portrait von Euch anfertigt? Elisa, komm doch mal her. Sagt, welcher Profession geht ihr nach? Ihr, Herr Bavedis, seid sicher Imker, nicht wahr?

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73





Neue Nachricht

Name:

Inhalt:

Disclaimer / Kontakt